31. Mai - 9. Juni 1925

Erfolg beim Deutschen Rundflug 1925

Am „Deutschen Rundflug 1925“ beteiligt sich die DMG mit vier Leichtflugzeugen, die mit dem neuen Mercedes-Motor F 7502 ausgerüstet sind. Neben zwei Daimler L 20 starten in Berlin-Tempelhof auch zwei zweimotorige Daimler L 21, die Hanns Klemm auf Basis der L 20 eigens für den Wettbewerb konstruiert hat. Mit einem dieser Flugzeuge wird Bruno Loerzer Erster Sieger der Gruppe A. Den zweiten und dritten Platz erzielen Martin Schrenk und Hans Guritzer mit der L 20.