29. Januar 2011

125 Jahre Innovation: Neues Patent, neuer SLK und Start des F-CELL World Drive

Genau 125 Jahre nachdem Carl Benz sein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ zum Patent angemeldet hat und nach mehr als 80 000 erteilten Patenten erhält die Daimler AG erneut ein Patent für eine bahnbrechende Technologie zur Mobilität der Zukunft. In der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart übergibt Cornelia Rudloff-Schäffer, Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes, dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Dieter Zetsche die Patenturkunde 10 2007 063 181. Die mit diesem Patent geschützte „Bipolare Rahmenflachzelle“ gilt als wichtiger Schritt zur Industrialisierung der Lithium-Ionen-Batterie. Weltpremiere feiert auch der neue SLK der Baureihe R 172, der im März mit zahlreichen Innovationen an den Start geht, darunter dem Panorama-Variodach mit MAGIC SKY CONTROL, ein Glas-Faltdach mit schaltbarer Transparenz. Im Rahmen des Festaktes zum 125. Geburtstag des Automobils präsentiert das Unternehmen außerdem die zukunftsweisende Skulptur „Mercedes-Benz Aesthetics 125“, die einen Ausblick auf das Design des Autos von übermorgen gibt. Darüber hinaus fällt in Stuttgart der Startschuss für den „Mercedes-Benz F-CELL World Drive“, die erste Weltumrundung in Automobilen mit Brennstoffzellen-Antrieb.